Steuergruppe

 

Die Sitzungen der Steuergruppe sind immer geöffnet für die Schulöffentlichkeit!
Wir tagen immer am Freitag von 12.45 - 13.30 Uhr in der Verwaltung S 1.

 

  Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist eine Steuergruppe?

 

Die schulische Steuergruppe ist ein bestimmendes Strukturelement zur Übernahme von Eigenverantwortung für die Entwicklung der eigenen Schule. Sie organisiert gezielt die Kommunikation, Kooperation und Koordination vor allem innerhalb der eigenen Schule. Sie ist außerdem in bestimmten Entwicklungsbereichen schulischer Ansprechpartner für Projektleitungen... Das alleinige Vertretungsrecht der Schulleiterin oder des Schulleiters bleibt davon unberührt...

 

Die Steuergruppe besteht aus Lehrerkollegen und dem Schulleiter. Diese Kollegen werden jährlich aus dem Kollegium gewählt. Sie absovieren eine zweijährige Fortbildung zur Kompetenzerweiterung. Die Steuergruppe wird vom Kollegium eingesetzt und vertritt deren Interessen und Ansichten bzgl. der Unterrichts-entwicklung unserer Schule.  

Unsere Steuergruppe ist jederzeit offen für die Teilnahme von Kollegen, Eltern und Schülervertretern.

 

 

Warum Steuergruppen an Schulen einrichten?

 

Mit kontinuierlich steigenden Anforderungen an die Schule werden Steuergruppen für die Qualität und Entwicklung der Schule und des Unterrichts immer bedeutsamer. In ihrem Engagement für die Schulentwicklung übernehmen sie wichtige Aufgaben in Handlungsfeldern des Schulmanagements.

 

Die Arbeit der schulischen Steuergruppen ist vielfältig. Sie beinhaltet u.a.
- die Initiierung und Umsetzung einzelner pädagogisch-didaktischer Projekte
- das Erstellen und Fortschreiben des Schulprogramms
- die Planung und Koordinierung schulspezifischer Fortbildung
- die Durchführung oder Nutzung von Evaluationen im Rahmen des Qualitäts- und Schulentwicklungsmanagements der Schule.

 

 

Aufgaben einer schulischen Steuergruppe im Projekt "Selbstständige Schule"
 
Eigene Entscheidungen kann die Steuergruppe nur im Rahmen legitimierter Aufträge treffen. In der Regel nimmt sie Aufträge entgegen oder holt sie sich und bearbeitet sie. Sie bereitet Entscheidungen in Gremien vor und organisiert die angemessene Umsetzung getroffener Entscheidungen. Die Lehrerkonferenz legitimiert sie grundsätzlich und gibt ihr im Laufe des Prozesses die entsprechenden Aufträge. In der Anlaufphase des Projektes liegt ihr Aufgabenschwerpunkt im Bereich der Unterrichtsentwicklung. Sie bezieht die im Projekt benannten Arbeitsfelder zunehmend in den Entwicklungsprozess ein. Sie achtet darauf, dass im Sinne der Schulprogrammarbeit bisherige Entwicklungsbereiche der Schule mit den zukünftigen verknüpft werden.
 
Die Steuergruppe gibt sich eine feste Arbeitsstruktur und klärt die notwendigen Ressourcen. Für die professionelle Mitarbeit in der Steuergruppe werden alle Mitglieder angemessen qualifiziert. Die Mitarbeit in der Steuergruppe kann mit Ermäßigungsstunden aus dem der Schule zur Verfügung stehenden Zeitbudget abgegolten werden...
 
Die Mitglieder der Steuergruppe sind an Unterrichtsentwicklung interessiert und nehmen selbst eine aktive Rolle in der Qualitätsarbeit ihrer Schule ein. Sie haben sowohl Interesse an der Weiterentwicklung ihrer Schule als auch an auf die eigene Person bezogenen Lernprozessen. Die Teilnahme an den angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen für schulische Steuergruppen ist für jedes Mitglied verpflichtend. Die Steuergruppe kann aus einer Kernmannschaft bestehen. Ihre Mitglieder sind bereit, mittelfristig mit zu arbeiten. Über die Kerngruppe hinaus kann es auf Dauer kooptierte Mitglieder der Steuergruppe geben wie z.B. Evaluationsberater, Fortbildungskoordinator, Lehrerrat, Stundenplaner, soweit sie nicht bereits zur Kerngruppe gehören. Die Steuergruppe bestimmt ihre Sprecherin bzw. ihren Sprecher aus ihrer Mitte. Dies ist in der Regel nicht die Schulleiterin bzw. der Schulleiter.
 

 

Aufgabenverteilung innerhalb der Steuergruppe

Die Mitglieder der Steuergruppe sehen sich als gleichberechtigte Partner. Aktuelle Aufgaben werden arbeitsteilig immer von allen übernommen. Protokolle und Moderation der Sitzungen werden im Rotationssystem übernommen. Jedes Mitglied übernimmt darüber hinaus eine klar definierte Aufgabe, um Planungs- und Verfahrenssicherheit herzustellen. Außenstehende haben so bei speziellen Fragen oder Anregungen einen klar definierten Ansprechpartner.

Mitglieder der Steuergruppe und ihre Aufgaben:

Torsten Behr

Weekly

Marie Breuer

Organisation der Schulbesuche im Sekundarbereich und Belohnungswächter der Steuergruppe

Julia Harder

Editor der Steuergruppenseite auf der Homepage und Verbindungsfrau zur Cornelia-Funke-Schule

Ute Metzdorf-Große

Ansprechpartnerin der Schulleitung und Frau Weber

Antje Mismahl

Stefan Engelking

Schulleitung Primus-Schule

Nina Struckmeier

Verbindungsfrau zum Primarbereich der Primus-Schule


________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Archiv

Am 28.04.15 findet der pädagogische Nachmittag zum Thema Jahrgangsmischung und Unterrichtsorganisation

  • 25.02.2015 - pädagogischer Nachmittag mit den Vertretern der Stadtteilschule Winderhude
  • Am 24.02.2015 Austausch- und Fragerunde mit Kolleginnen und Kollegen der Stadtteilschule Winterhude
  • Am 9.12.14 fand Weiterarbeit an den verbliebenen Leitsätzen statt.
  • Am 23.9.2014 fand der pädagogische Nachmittag statt. Das ganze Kollegium bestehend aus Kolleginnen und Kollegen aller drei Schulen hat zu einigen Leitsätzen die bereits vorhandenen Maßnahmen und die, die noch folgen müssen, um das Schulleben entsprechend dieser Leitsätze zu gestalten, gesammelt. Nach vielen positiven Rückmeldungen aus dem Kollegium, sieht die Steuergruppe den Start in diese intensive Arbeitsphase als gelungen an und plant die nächsten Arbeitsschritte.

 

  • der Pädagogische Tag am 14.8.2014 war, wie wir finden, ein voller Erfolg. Das Kollegium hat sich auf verbindliche Werte und Leitsätze des Unterrichtens und Erziehens geeinigt. Obwohl es unsere Schule seit sechs Jahren gibt, war dies abermals notwendig geworden, weil seitdem ca. 40 neue Kollegen ins Team geholt wurden. Die Ergebnisse sind auf der Homepage unter "Pädagogisches Leitbild" zu finden.
  • Die Ergebnisse des Pädagogischen Tages wurden am 19.8.2014 schulöffentlich gemacht. Nachträgliche Änderungen und Ergänzungen erfolgen am 23.9.2014 in der Teamsitzung.
  • Am 23.9.2014 werden wir im Thema weiterarbeiten und aus unseren Leitsätzen notwendige Maßnahmen ableiten. Die Frage nach einem gelungenen Lehrerselbstbild wird Teil dieses Prozesses sein.
  • Stefan Engelking ist im Schuljahr 2014/2015 nicht mehr Mitglied in der Steuergruppe. Ein Ersatz wird kurzfristig gesucht.
  • Weekly
  • Das weekly (wöchentliche Informations - email) startet im neuen Schuljahr. Torsten Behr ist verantwortlich und informiert rechtzeitig über die Details.
  • Steuergruppenbretter
  • Das analoge Steuergruppenbrett wird am 6.6.14 deinstalliert. Gültig ist dann nur noch dieses digitale Informationsbrett.
  • Vielfalt fördern
  • Das Kollegium hat nach gründlicher Diskussion entschieden, nicht an "Vielfalt fördern" teilzunehmen..
  • Päd. Tag 14.8. 14, 9 – 15.30 Uhr
  • Der nächste Pädagogische Tag findet am 14.8. 2014 statt. Thema: Leitbild der Schule
  • Der 15.8.14 ist zum Ausgleich für diesen langen Tag frei von Konferenzen.
  • Projektmanagerin und Fortbildungsexpertin Elke Weber unterstützt ab sofort die Arbeit der Steuergruppe und des Kollegiums. Ein erstes Arbeitstreffen fand am Montag, 28.4.2014 von 14 - 18 Uhr statt.
  • Am 28.5.2014 findet unser nächster Pädagogischer Tag statt. Schwerpunktthemen: Aufgaben der Steuergruppe, Infos aus den Arbeitskreisen JÜL, Vielflat fördern - individualisierter Unterricht konkret. Eltern und Schüler sind wie immer willkommen!
  • Am kommenden Donnerstag fahren Kollegen, Eltern und Schüler zum ersten Mal in die IGS Staumburg nach Stadthagen.
  • Wir arbeiten zu Zeit an einem Konzept für JÜL (jahrgangsübergreifendes Lernen). Kollegen, Eltern und Schüler werden in Kürze wieder miteinbezogen. Die Umfrage ist ausgewertet und wird am 25.2.14 in der Teamsitzung präsentiert.
  • Inklusion ist weiter ein wichtiges Thema für uns. Freiarbeit und Öffnung des Unterrichts sowieso.
  • Wir haben drei weitere Schulbesuche organisiert. Es geht wieder einmal nach Halver, zur IGS Schaumburg nach Stadthagen und zur Reformschule Winterhude.
  • Im Angesicht der hohen Zahl an Arbeitsfeldern und der damit verbundenen Überlastung aller Kollegen arbeiten wir an einem Zeitmanagementkonzept. Wir müssen unsere Themen noch deutlicher priorisieren.
  • Wir organisieren gerade ein professionelle Projektbegleiterin für die Schulentwicklung.
  • Ann-Christin Exner ist die dritte Kollegin, die sich im Schulverbund BÜZ engagiert. Der nächste Termin des Arbeitskreises 13 ist der 16. - 17.3.2014.
   
© Primus Schule der Stadt Minden