Schulpflegschaft im Schuljahr 2016/ 2017

 

Aktuelles

 

 

 

 

 

Die Interessen der Eltern unserer Schule werden vertreten von:

 

Schulpflegschaftsvorsitzende

Stellvertreterin

Frau Anja Grossmann (Lerngruppe 7.1)

Email link: Send Mail

Frau Mirjam Frömrich (Lerngruppe D)

Email link: Send Mail

Beisitzerin

Beisitzerin

Schriftführerin

Schriftführerin

Frau Elke Mailand

(Lerngruppe 8.3)

Frau Sandra Annolleck

(Lerngruppe F)

Frau Anja Hengst

(Lerngruppe 6.3)

Frau Michaela Kindermann

(Lerngruppe B)

 

Vertreter in der Schulkonferenz sind:

Frau Grossmann

Frau Frömrich

Frau Engelbrecht

Frau Stark-Meier

Frau Hengst

Frau Kindermann

Herr Wagener

Frau Mailand

Herr Bleidorn

Frau Bleidorn

Herr Slomka

 

 

 

Vertreter in der Auswahlkommission für Einstellungen

Frau Hengst

Herr Wagener

 

Vertreter für Teilkonferenzen

Herr Wagener

Frau Stark-Meier

 

 

Vertreter in der Stadtschulpflegschaft

Frau Grossmann

Frau Annolleck

 

Was kann ich tun? Elternmitarbeit

Eltern willkommen!

Auch wenn die Eltern nicht täglich in der Schule sind, spielen sie eine wichtige Rolle für das Funktionieren des Schulalltags. Dazu gehören nicht nur die Eltern, die in Arbeitsgruppen oder als Elternvertreter mitwirken, sondern alle Eltern.

Die wichtigste Aufgabe der Eltern ist es, dafür zu sorgen, dass ihr Kind rechtzeitig und mit einer guten Frühstücksgrundlage in die Schule kommt. Die Lehrkräfte bitten auch darum, dass die Eltern die Arbeitsmaterialien der Kinder (Stifte, Schere, Klebestifte etc.) regelmäßig überprüfen und bei Bedarf erneuern und täglich in die Postmappe der Kinder zu schauen.

Natürlich wird es immer wieder Feste geben, bei denen alle Eltern aufgefordert sind zu helfen, vom Kuchenbacken bis zur Standbetreuung. Und es gibt Aktionen, bei denen die Mitarbeit aller Eltern besonders notwendig ist, z.B. Klassenausflüge oder Projektwochen etc.

Die Elternvertreter/innen einer Klasse (= Klassenelternvertreter) werden spätestens vier Wochen nach Schulbeginn durch die beim Elternabend anwesenden Eltern gewählt. Es gibt pro Klasse zwei Elternvertreter. Die Klassenelternvertreter haben die Aufgabe, die Schule und die Lehrkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Sie pflegen die Beziehungen der Eltern untereinander und zu den Lehrkräften und vermitteln bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Eltern und Lehrern. Sie informieren die Eltern über aktuelle Fragen des Schullebens. Die Klassenelternvertreter sollten dafür sorgen, dass stets mindestens ein Mitglied der Elternschaft aus der Klasse an den Sitzungen des Elternrats teilnimmt, um die Interessen der Elternschaft dort zu vertreten und Informationen an die Eltern der Klasse zurückzugeben. Die Klassenelternvertreter wählen zudem den Elternrat/ also die Schulpflegschaft in einer Elternpflegschaftsversammlung.

Der Elternrat ist eines der schulischen Mitbestimmungsgremien nach dem Schulgesetz. Dessen Mitglieder werden in einer Elternvollversammlung spätestens sechs Wochen nach Schuljahresbeginn gewählt.

Der Elternrat vertritt die Interessen der Elternschaft der Schule und organisiert Aktivitäten zur Unterstützung des Schullebens. Er trifft sich nach Bedarf mit der Schulleitung und berät aktuelle Fragen. Die

Sitzungen sind schulöffentlich, alle Eltern sind willkommen! Insbesondere die Klassenelternvertreter sind aufgerufen, sich an den Sitzungen zu beteiligen. Auch bei Problemen, die sich innerhalb der Klassen nicht lösen lassen, ist der Elternrat Ansprechpartner.

Die Kontaktdaten zum Elternrat sind : Anja Grossmann
email: kontakt@gsd-grossmann.de
oder telefonisch unter 0174-9237933

Frühestens vier und spätestens sechs Wochen nach Schulbeginn findet eine Vollversammlung aller Eltern der Schule statt. Hier geben Schulleitung und Elternrat einen Überblick über die Arbeit des vorangegangenen Jahres und über aktuelle Themen an der Schule, und es findet eine Wahl für die neu zu besetzenden Elternratspositionen statt. Hierfür ist es wichtig, dass die Klassenelternvertreter aus allen Klassen an dieser Versammlung teilnehmen (oder sich vertreten lassen).

Die Schulkonferenz ist das oberste Entscheidungsgremium der Schule. Hier beraten und beschließen die Schulleitung, Vertreter der Lehrerschaft, Vertreter der Schüler sowie Vertreter aus der Elternschaft (in die Schulkonferenz gewählte Elternratsmitglieder) wichtige Themen des Schullebens. 

 

 

 

 
   
© Primus Schule der Stadt Minden