Im Schuljahr 2017/18 wollen wir gemeinsam folgende Feste/ Aktivitäten begehen:

31.08.2017          Einschulungsfeier der neuen Erstklässler von 10-12.30 Uhr

An diesem besonderen Tag begrüssen wir die neuen Erstklässler in unserer Schule. Die Schüler gestalten für die "Neuen" ein buntes Programm und danach gehen sie gemeinsam in die neuen Lerngruppen. Die Eltern und Verwandten können in dieser Zeit einen Kaffee trinken, Kuchen geniessen und mit den anderen Eltern ins Gespräch kommen. Zum Abschluss lassen alle Kinder einen Luftballon steigen.

16.09.2017           Tag der offenen Tür für alle Interessierten an unserer Schule von 10-13 Uhr                       

An diesem Tag können sich interessierte Eltern und Kinder ein Bild von unserem etwas anderen Konzept machen. 

Was gibt es zu sehen und zu erleben? Umrahmt von Musik der PRIMUS-Schüler und herzlichen Worten der Schulleitung wird ein Schulfilm gezeigt, unser etwas anderer Unterricht kann erlebt werden und an zahlreichen Informationsständen gibt es Gespräche zu Leistungsbewertung, projektorientiertem Lernen, Lernen in Schwerpunkten und und und...Besuchen Sie uns! Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Schule und kommen Sie mit Schülern, Eltern und Lehrern ins Gespräch. Für das leibliche Wohl sorgt eine Cafeteria. 

20./21.10.2017    Erster Baueinsatz unserer Schulgemeinschaft zur Umgestaltung des Schulhofes

Es ist soweit. Der erste Abschnitt unseres Schulhofes soll umgestaltet werden. Es ist der Platz vor der Turnhalle. Jede Hand wird gebraucht. Gemeinsam wollen wir etwas Neues schaffen. 

Viele Werkzeuge und Baugeräte werden zum Einsatz kommen. Wir freuen uns endlich einen schöneren Pausenhof zu bekommen. Allen die uns dabei unterstützen, schon einmal vorab ein herzliches Dankeschön!

14.12.2017           Winterkonzert ab 18:30 Uhr

Hier zeigen die Künstler und Musiker unserer Schule ihr Können. Mit Stolz präsentieren sie den Eltern und Freunden unserer Schule, was sie gelernt haben und welchen Projekten sie im Moment nachgehen. Es ist immer ein grosses Highlight so viele Talente bestaunen zu können. Wir laden Sie recht herzlich dazu ein!

21.04.2018           Kulturfest für die gesamte Schulgemeinschaft von 10-13 Uhr

Auf diesem Fest kommt die gesamte Schulgemeinde zusammen. Wir feiern ausgelassen und freuen uns, eine Schule mit solch einer Vielfalt zu sein. Die Schüler präsentieren wieder ihr Können und bei leckerem Essen kommen alle ins Gespräch und lassen das Schuljahr noch einmal Revue passieren.

Alle interessierten Eltern , Verwandte, Freunde, aber auch Nachbarn sind hier herzlich willkommen. 

Schulbands

 

Die PRIMUS-Bigband

 

   

 

Das Schulorchester

 

IMG_20171017_084338.jpg  

 

Das Projekt "Kulturstrolche" des Landes NRW hat das Ziel, dass Kinder bereits im Grundschulalter wichtige kulturelle Einrichtungen in ihrer Heimatstadt kennenlernen. Denn wer früh mit kulturellen Angeboten in Kontakt kommt, ganz selbstverständlich Museen, Aufführungen und Konzerte besucht und damit positive Erlebnisse verbindet, wird auch später öfter diese Orte besuchen und diese Angebote wahrnehmen.

         

 

An der PRIMUS-Schule nimmt die Abteilung 1 - 3 an diesem Projekt teil. Die Teilnahme ist für alle Schülerinnen und Schüler kostenlos.

Unter anderem nehmen alle Kulturstrolche innerhalb von 3 Jahren an folgenden Veranstaltungen teil:

                                                            

  Besuch einer Aufführung im Stadttheater Minden                           Besuch der Mindener Stadtbücherei 

und ein Blick "hinter die Kulissen"                                                                                                  

 

                                                           

                    Besuch der Musikschule                                                mehrtägiges Projekt im Mindener Museum

 

Kinovorstellung im BüZ

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Website

Kulturelle Einrichtungen:


Das Projekt "Kulturstrolche" wird geleitet vom   und der Stadt Minden. 

Das Kulturstrolche-Logo wurde entwickelt von der Stadt Münster und ist eine eingetragene Marke ®.

Ganztag

Die Streitschlichter

Seit dem Schuljahr 2013/14 werden an unserer Schule Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern ausgebildet. Nach einer einjährigen Ausbildungszeit werden sie eingesetzt, um Streitigkeiten und Konflikte von SchülerInnen, vor allen Dingen aus den Jahrgängen 5 und 6, zu lösen. Sie stehen in den Pausen für Gespräche zur Verfügung.

Ziel ist es, dass die streitenden SchülerInnen unter der Anleitung der Streitschlichter selbst eine Lösung für ihren Streit finden, die Schlichter helfen nur dabei. Die Teilnahme an einer Schlichtung ist freiwillig. Ablauf und Ergebnis bleiben geheim. Am Ende der Schlichtung wird ein schriftlicher Vertrag abgeschlossen. Zudem wird ein Folgetreffen vereinbart, bei dem überprüft wird, ob der Vertrag auch eingehalten wurde.

 

Warum ist dieses Programm wichtig?

Die Streitschlichtung hat viele positive Auswirkungen auf das Schulleben und auf die Entwicklung der SchülerInnen:

Die Institution der Streitschlichtung gibt gerade jüngeren SchülerInnen die Sicherheit, im Falle von auftretenden Schwierigkeiten nicht allein gelassen zu werden. Oft können die Streitschlichter als ältere Mitschüler die Probleme der Jüngeren besser verstehen als Lehrer, die sie natürlich auch ansprechen können.

Streitigkeiten werden seltener in den Unterricht getragen. SchülerInnen, die in der Streitschlichtung eine Lösung gefunden haben, gehen beruhigter in den Klassenraum zurück und können sich dadurch wieder besser auf den Unterricht einstellen.

In Sinne einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Erziehung lernen SchülerInnen, eigene Probleme zu lösen, und zwar gewaltfrei, wodurch sie ein größeres Maß an Sicherheit gewinnen. Sie erfahren die Verbindlichkeit von getroffenen Vereinbarungen und werden mit Fähigkeiten ausgerüstet, um mit Konflikten auch außerhalb der Schule und im späteren Leben umzugehen.

SchülerInnen, die sich als Streitschlichter ausbilden lassen, erwerben Kompetenzen, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Die schon bestehende Neigung, sich sozial zu engagieren und in Konflikten  zu vermitteln, wird professionalisiert.

Lesen Sie hier weiter!

 

food icon

Unsere Mensamitarbeiterinnen

 

     

Angela Balsmeier

Birgit Reiß Uwe Michael


  

   
© Primus Schule der Stadt Minden