Der Ganztag

„Schule ist mehr als Unterricht“

 

Der gebundene Ganztag (Lerngruppen 4 - 10)

 

Die Schule ist ein zentraler Ort des Lernens und Lebens für Kinder. Hier haben sie die Möglichkeit, gemeinsam zu lernen, Mittag zu essen und zu spielen.  Durch einen gebundenen Ganztag wird Schule mehr als nur ein Ort des Unterrichts. Sie bietet eine ganzheitliche Förderung. Die Kinder entwickeln hier Interessen und entfalten besondere Fähigkeiten. Darum besuchen alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule ab Klassenstufe 4 verbindlich den Ganztag. Von 7:45 Uhr bis 15 Uhr werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 4-10 in der Schule betreut. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten all ihre Aufgaben in dieser Zeit. Zwischendurch kann gemeinsam Mittag gegessen werden. Es gibt Zeit zum Toben und Spielen, aber auch für Ruhe und Entspannung. Der Tag wird gefüllt mit Unterricht und Freizeitangeboten. Anschließend ist Zeit für den Verein, das Musikinstrument, die Familie oder einfach nur die Freunde. Hausaufgaben gibt es nur in Ausnahmefällen.

Mittagspausen

Alle Kinder haben verlässlich eine Stunde Mittagspause pro Tag (außer am Dienstag). In dieser Zeit können sie in der Mensa essen. Außerdem gibt es verschiedene Freizeitangebote zum Austoben und Entspannen.

Freizeitangebote

Die Freizeitangebote sind so angelegt, dass sie möglichst viele Interessen abdecken. Ihren Bewegungsdrang können die Kinder und Jugendlichen bei Sportangeboten in der Turnhalle oder im Außenbereich der Schule befriedigen. Kinder die Ruhe brauchen gehen in die Teestube, die Bibliothek oder den Entspannungsraum. Außerdem können die Kinder und Jugendlichen im Technikbereich werkeln, musizieren oder den Schulgarten anlegen und pflegen.

Hausaufgaben

Hausaufgaben haben wenig Nutzen, außerdem sind unsere Kinder von 7.45 bis 15.00 manchmal bis 17.00 Uhr in der Schule. Deshalb: Hausaufgaben werden nur in Ausnahmefällen aufgegeben, etwa das Vokabelnlernen für den Spracherwerb im den Fächern Englisch, Französisch und Latein. Selbstverständlich werden Kinder beauftragt, Materialien etc. von zu Hause mitzubringen. 

Mensa

Voller Bauch studiert nicht gern – ein leerer aber auch nicht. Jedes Kind muss täglich eine warme Mahlzeit erhalten. Die Mensa leistet hier einen wertvollen Beitrag. Hier kann jedes Kind für ca. 3,40 € zu Mittag essen.

Schülerbibliothek

Kinder wollen lesen und wir wollen auch, dass Kinder lesen. Zum einen ist das Lesen die Kulturtechnik schlechthin und damit von zentraler Bedeutung für das Lernen, Leben und Arbeiten eines Menschen. Zum anderen steckt im Lesen eine eigene Welt, die sich nach Möglichkeit jedem offenbaren sollte. Deshalb haben wir, Lehrer, Eltern und Kinder, eine Bibliothek gegründet, in der Bücher gelesen oder geliehen werden können. Selbstverständlich wird die Bibliothek von Schülern organisiert und verwaltet. Während der Bibliothekszeiten können sich die Schüler außerdem im Schachclub oder in der Spieleecke beschäftigen. Tee und Gebäck werden vom Team „Teestube“ vorbereitet

Schulsanitätsdienst

An der PRIMUS - Schule Minden gibt es einen Schulsanitätsdienst. Die Schüler/innen werden vom DRK aus- und weitergebildet und übernehmen, einem selbst aufgestellten Dienstplan folgend, die Betreuung der Schüler/innen, die sich in den Pausen beim Spielen kleinere Verletzungen zugezogen haben. Eine Lehrerin und engagierte Eltern betreuen die Sanitäter/innen, achten aber auch darauf, dass die jungen Menschen so selbstständig wie möglich arbeiten.

 

   
© Primus Schule der Stadt Minden